Home Blog Agilität sticht…

Agilität sticht…

Heute ist mein dritter Tag bei Leanovate, und ich frage und lese und lerne mich in das agile Universum hinein. Yay und wow!! Sind das viele Sachen, über die man ein LEARNovate schreiben könnte! Aber einen guten, interessanten, klugen, der die Leser weiterbringt? Was interessiert sie denn?

Mich interessiert gerade vor allem eins: Was ist denn nun dieses agil? Wieso ist agil Trend, wie funktioniert das in der Praxis und wie können wir Berater dabei helfen? Was  bedeuten die verschiedenen Konzepte wirklich, welche Haltung (Theorie) drückt sich in welchen Handlungen (Methoden) aus, und was steckt dahinter, wenn verschiedene Menschen das Wort „agil“ unterschiedlich benutzen. Oder unterschiedliche Wörter, um agil zu beschreiben. Sprache kreiert Realität, nicht nur beim Programmieren oder im Systemischen Denken.

Eine Frage, die sich aber nicht stellt, ist die Sinnfrage. Ob agile Methoden Nutzen und Mehrwert bringen, wertvoll sind, die Kunden wirklich weiterbringen. Danach hat nämlich eine Studie der Universität Koblenz schon gefragt, und zwar die, die das wirklich beantworten können: die Kunden. Die Status Quo Agile Studie wurde 2014 zum zweiten Mal durchgeführt, 612 Personen aus 20 Branchen und 37 Ländern haben daran teilgenommen.

Das Ergebnis: Agile Methoden werden als deutlich erfolgreicher bewertet als klassische. 

80% der Befragten gaben an, dass sich die Anwendung agiler Methoden positiv auf Ergebnisse und die Effizienz auswirkt.

Quelle: Ergebnisbericht Status Quo Agile, BPM-Labor HS Koblenz, Prof. Dr. Komus, Seite 27

Quelle: Ergebnisbericht Status Quo Agile, BPM-Labor HS Koblenz, Prof. Dr. Komus, Seite 27

Nur 21% der Teilnehmer arbeiten durchgängig agil, insgesamt 64% nutzen agile Methoden selektiv oder hybrid, in Kombination mit klassischen Methoden.

Quelle: Ergebnisbericht Status Quo Agile - Verbreitung und Nutzen agiler Methoden, BPM-Labor HS Koblenz, Prof. Dr. Komus, Seite 17

Quelle: Ergebnisbericht Status Quo Agile, BPM-Labor HS Koblenz, Prof. Dr. Komus, Seite 17

Mit 86% ist Scrum die meistgenutzte agile Methode. Danach folgen Kanban, XP und Feature Driven Development.

Quelle: Ergebnisbericht Status Quo Agile, BPM-Labor HS Koblenz, Prof. Dr. Komus, Seite 17

Quelle: Ergebnisbericht Status Quo Agile, BPM-Labor HS Koblenz, Prof. Dr. Komus, Seite 32

 

Und was habe ich nun persönlich daraus gelernt? Na, ganz einfach: Hurra, hier bin ich richtig! Agile Methoden überzeugen durch Nutzen und Mehrwert, immer mehr Unternehmen wenden sie an – und brauchen dabei Beratung und Unterstützung. Leanovate bietet genau diese Beratung für Scrum und Kanban an, und ich darf alles darüber lernen.. Und irgendwann schreibe ich ein LEARNovate über agiles und systemisches Denken!

 

Wer mehr lesen will, kann sich die Studie zuschicken lassen: Studie Status Quo Agile – Verbreitung und Nutzen agiler Methoden, BPM-Labor HS Koblenz, Prof. Dr. Komus http://www.status-quo-agile.de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© by leanovate GmbH - Impressum