Three modes for an enhanced pair programming experience

formats

Pair programming is not just 2 persons and 1 computer. This article highlights modes for creating a better pair programming experience.   You may have heard about pair programming and have a rough idea of what it is about. If not, “No problem” – we are going to look into it in this post and there

Forecasting in Complex Systems

formats

“When will it be done?“ For ages this has been one of the first questions customers have. Over time we have stepped away from traditional planning as it was unreliable and left behind estimation poker as it was not good enough. In Kanban systems, probabilistic forecasting turned out to be a good approach — yet

Friede, Freude, Eierkuchen? 7 Blickwinkel in ein Team.

formats

Ein ganz normaler Tag im Büro des Start-Ups in Berlin-Mitte. In drei Teams werden hier seit drei Jahren Apps und andere Softwareprodukte entwickelt. Wir wollen das Team mal einen Tag begleiten und hinter die Fassade schauen. Konflikte? Wär(en) doch gar nicht nötig gewesen – doch das zeigen wir euch am Ende! Zunächst betreten wir das

Leanovate Best Practices: Pairing oder warum zwei nicht einer zu viel sind

formats

Aus unserer Reihe Leanovate Best Practices wollen wir heute das Pairing oder länger: Pair Programming ein wenig beleuchten. Doch im Grunde ist es nicht nur bei uns ein Best Practice. Und zudem eigentlich auch nicht auf die Entwicklung von Software beschränkt. Sondern einfach unglaublich hilfreich.

Start finishing ist gar nicht so einfach. Ein Erfahrungsbericht der Kanbanisierung kreativer Arbeit.

formats

„Ich arbeite kreativ – das kann man nicht mit so einem Board durchorganisieren!“ Ist das ein valides Argument gegen die Einführung von Kanban für Agenturen, Marketingteams oder (selbstständige) Journalisten? Mein ganz „personal Kanban“ für das Marketing von Leanovate zeigt das Gegenteil. Auch wenn man sich daran gewöhnen muss. Aber man lernt! Sehr viel sogar! Zum

Die Kunst der Entscheidung: Aber wie?

formats

It’s just a decision. Just a decision? Meetingformate für Entscheidungen gibt es ja einige, für viele wirkt ein einfaches Lean Coffee (hier lest ihr, wie das funktioniert) oft Wunder. Doch was kommt dann? Wir haben diskutiert, Lösungsmöglichkeiten erörtert und müssen nun nur noch in der Gruppe entscheiden. NUR entscheiden? Häufig herrschen hier völlig unterschiedliche Auffassungen

Agile Budgetierung

formats

Wer in einem agilen Arbeitsumfeld nach einem Festpreis gefragt wird, müsste eigentlich sofort den Kopf schütteln. Doch diese Tautologie ist dennoch häufiger Alltag in der Akquise und Abrechnung agiler Projekte. Aber wie überzeugen wir unser Gegenüber davon, dass es auch anders geht? Und welche Möglichkeiten gibt es? Die IT hat die Dynamik und Schnelligkeit ihres

Sind Neujahrsvorsätze eigentlich agil?

formats

Wir feiern einen geschafften Sprint, wertschätzen unser Daily und bereiten akribisch die nächste Retro vor. Doch so agil wir im Beruf auch sind – gilt das auch für unsere privaten Vorhaben? Sind unsere Neujahrsvorsätze, mit denen wir uns Jahr um Jahr verbessern wollen, eigentlich agil? Weniger Süßigkeiten. Mehr Sport. Und endlich mit dem Rauchen aufhören? Zu

Leanovate Best Practices: Delegation Poker

formats

„Du hättest mich doch vorher fragen müssen!“ – „Ich dachte, ich kann das allein entscheiden?!“ Empowerment heißt im deutschen „ermächtigen“. Doch jemandem wirklich die Power zu übertragen, einen Task zu erledigen, führt viel zu häufig von „ich mache das“ zu „du machst das“. Doch Empowerment, also die Übertragung von Verantwortung, ist nicht schwarz oder weiß, nicht

Leanovate Best Practices: Kudo can do!

formats

Aus unserer Reihe der Leanovate Best Practices möchten wir euch heute die Kudo-Karten vorstellen. Bei uns steht eine stoffbespannte Pappbox in der Küche. Dass sie schon etwas älter ist und sich der belanglose graukarierte Stoff schon etwas löst, stört dabei keinen. Denn einmal im Monat haben wir Leanovate Tag. Zeit, um voneinander zu lernen, interne

Leanovate Best Practices: Warum Lean Coffee mehr ist, als nur Kaffeetrinken

formats

Wir lernen aus unseren Erfahrungen. Und wollen sie nun mit euch teilen. Daher führen wir hiermit im Blog eine Fortsetzungsreihe ein. Die „Leanovate Best Practices“. Heute: Warum Lean Coffee mehr ist, als nur Kaffeetrinken Wer das Format nicht kennt, mag sich vielleicht über die vermeintliche Kaffeepause in der Agenda wundern. Aber wer Lean Coffee einmal

Das WIP-Limit: Weniger schafft mehr.

formats

‚Limit your WIP’ heißt es im Kanban. WIP steht für Work In Progress und die Aufforderung sagt im Wesentlichen: Nicht zu viel auf einmal anfangen! Das klingt ganz simpel, ist aber schwerer und gleichzeitig folgenreicher als man denkt – nicht umsonst ist es eines der wichtigsten Werkzeuge im evolutionären Change-Management des Lean Kanban. Die Idee

Estimations #2: Wieso schätzen wir überhaupt?

formats

Im ersten Teil des Artikels haben wir uns mit der viel diskutierten Frage auseinander gesetzt, ob beim Estimation der Aufwand oder die Komplexität beurteilt werden sollte. Tatsache ist: Den Aufwand zu schätzen (also die voraussichtliche Dauer der Arbeit) erscheint einfacher, ist vertrauter. Doch es hat viele negative Nebenwirkungen, von der geringeren Flexibilität in der Priorisierung

Estimations #1: Was schätzen wir da eigentlich?

formats

Wohl keine der klassischen Scrum-Praktiken und Meetings ist so umstritten wie das Estimation. Pro und Contra, Nutzen und Kosten, berechtigte Erwartungen und vor allem auch viele Missverständnisse gehen damit einher. In einer zweiteiligen Serie geben wir einen Überblick. Die Theorie Ein bis zwei mal im Sprint stellt der Product Owner seinem Team neue oder neu zugeschnittene

Agiles Grillen. Oder was man von agilen Methoden für die Freizeit lernen kann

formats

Neulich auf einer Grillparty: „Wir beraten und vermitteln agile Methoden.“ – „Ach ja, schon mal gehört. Das mit den Klebezettel, und ein paar Leute die im Kreis rum stehen und quatschen. Macht man in der Software-Entwicklung, aber sonst?“ Nun, natürlich sind agile Methoden mehr als das. Viel mehr. Vor allem aber haben agile Methoden Konsequenzen, die

Appreciation is HARD

formats

For the last couple of weeks, I’ve been conducting a secret experiment (ok, not so secret anymore 🙂 ) – I tried to write at least one Kudo Card every day for one of my colleagues. Kudo Cards are a lightweight and easy way to express appreciation, a technique introduced by Jurgen Appelo.   Kudo

Home Archive for category "Best Practice"
© by leanovate GmbH - Impressum     Datenschutz