Enterprise Services Planning - ESP

Lean Kanban fokussiert sich in erster Line auf die Lieferung von Services – wie andere agile Methoden auch – lediglich umfänglicher, flexibler, tiefgehender und universeller. Die immer schnellere Lieferung war auch das Problem, das Agilität zu lösen versprach. Doch der Anspruch von Organisationen ist eigentlich höher: Was Unternehmen, die Agilität einführen, von Anfang an wollten, ist Business Agility – die Fähigkeit, jederzeit ungestresst auf geänderte Anforderungen reagieren zu können, das eigene Leistungsvermögen zu kennen, ein vernünftiges Risikomangement zu betreiben, die Strategie mit der Leistungsfähigkeit in Einklang zu bringen und neben der Lieferung auch die Nachfrageseite aktiv managen zu können. Das liefert in dieser Form bisher keine agile Methode out of the Box und das ist der Grund, warum nach einigen Jahren agiler Erfahrung Unternehmen oft an Grenzen des Vorgehens stoßen.Enterprise Services Planning (ESP) ist angetreten, diese Probleme zu lösen, basierend auf den nachweislich funktionierenden Prinzipien von Kanban.

Nächste Termine

Enterprise Services Planning - ESP

16.03.2020 - 20.03.2020
09:00 - 18:00 Uhr
Leanovate
5.500,00 € pro Teilnehmer und netto zzgl. MwSt.
Early-Bird-Preis nur 4.400,00 € pro Teilnehmer und netto zzgl. MwSt.

Enterprise Service Planning ermöglicht das auf einfache Art und Weise, ohne dabei einen Prozess vorzugeben oder gar zu erzwingen. Die kanbanprinzipien machen die Komplexität, die in Organisationen durch voneinander abhängige Services zwangsläufig entsteht transparent und managebar. Besonderheiten Ihres Arbeitsumfelds können Sie ebenso routiniert bedienen wie plötzliche Sonderaufträge – und Sie lernen bei der Arbeit automatisch Schwachstellen systematisch zu erkennen und zu ebenso systematisch zu beseitigen.

So werden sie kontinuierlich besser, egal ob sie in einem Softwareentwicklungsteam arbeiten, in der IT-Operations, in einer Werbeagentur oder in der Personalabteilung.

ESP: Business Agility für die Organisation

ESP ist kein Skalierungsmodell für Kanban – es geht weit darüber hinaus. ESP ist ein Management-Ansatz, der modular aufgebaut ist und über die reine Lieferung von Services hinaus die relevanten Aspekte der Wertschöpfungskette abdeckt – vom Portfoliomanagement über Produktentwicklungssprozess und Risikomanagement bis hin zur Strategie, immer mit dem Fokus der Optimierung auf das jeweilige Ziel der Organisation. Dabei nutzt ESP die Erkenntnisse und Grundprinzipien, die sich aus vielen Jahren Erfahrung in der Arbeit mit Kanban ergeben, bedient sich aber auch bei vielen anderen Methoden und Managementmodellen.

 

Inhalte

Modul1 – Strategic Planning

  • Fitness for Purpose
  • Organizational Risk and Allignment

Modul 2 – Product and Portfolio Managment

  • Cost of Delay and Business Risk Assessment
  • Scheduling, Sequenzing and Selection

Modul 3 – Product and Portfolio Management

  • Shaping Demand and Hedging Risk

Modul 4 – Enterprise Services

  • Project Planning and Forecasting

Modul 5 – Enterprise Services

  • Scaling and Managing Dependencies

 

Fitness for Purpose

Über allem steht der Ansatz der Fitness for Purpose – ein Unternehmen soll resilient sein für jede Anforderung, die es im Rahmen seines Daseinszwecks ereilen kann. Enterprise Service Planning hilft dabei, das zu erreichen.

 

Zielgruppe

Enterprise Service-Planning ist interessant für Organisationen aller Größen und Branchen, die mit komplexen, von einander abhängigen Services arbeiten – das tut nahezu jede Organisation mit mehr als 50 Mitarbeitern. Das Gedankenmodell ist unabhängig von der Unternehmensgröße so hilfreich wie faszinierend, die Vorgehensweisen pragmatisch und nützlich. ESP ist modular aufgebaut – die Zielgruppe sind Führungkräfte ab mittlerem Management, Projektmanager und Produktmanager. Die Methode ist wie Kanban hochskalierbar – Organisationen mit vielen tausend Mitarbeitern profitieren ebenso wie solche mit unter hundert. Einsetzbar ist ESP sowohl auf der Unternehmensebene, als auch für einzelne Bereiche oder z.B. für ein konkretes Produkt oder Projekt. ESP ist ähnlich flexibel nutzbar wie Kanban. D.h. willkommen sind u.a. Manager sowie Produkt-, Portfolio- und Projektmanager in Organisationen, die fit for Purpose werden wollen.

Zertifikat

Zertifizierung der Kanban University (KU)

Voraussetzungen

Zertifikat KMP I (KU)

Trainer

Markus Hippeli

Markus ist einfach eine Marke! Mit seiner unkonventionellen Art schafft er es, dass auch die konservativsten Unternehmen nach nur einem Tag Power-Schulung agiles Blut lecken.

Rufen Sie uns an: 030 – 555 74 70 0

Made with 
in Berlin. 
© leanovate 2019
hearttwitterfacebooklinkedinxing