Retrospektiven produktiv gestalten

In einem eintägigen Workshop helfen wir Ihnen mit vielen Tools und praktischen Übungen, in die Rolle des Retro-Facilitators hineinzuwachsen, um das meiste für Ihr Team herauszuholen. Hierfür lernen Sie, was Retrospektiven sind und wie sie in unterschiedlichen Situationen effektiv gestaltet werden können. Das Training für Retrospektiven als regelmäßige Feedbackschleifen zur Weiterentwicklung von Organisationen richtet sich auch an Teams außerhalb von iterativen oder agilen Projekten.

Nächste Termine

Kaum jemand würde behaupten, dass es sich nicht lohnt, in Lernen zu investieren. Dennoch hören wir oft folgende Kritik aus agilen Teams heraus: „Haben wir nicht Wichtigeres zu tun als zwei Stunden lang zu quatschen? So ’ne Retro ist ein ganz schön teures Meeting!” Für uns ist das ein alarmierendes Zeichen für unstrukturierte und ergebnislose Retrospektiven. Das eigentliche Ziel des Meetings sollte ein guter Moderator nie aus den Augen verlieren: konkrete Maßnahmen festlegen, die zur kontinuierlichen Verbesserung führen.

Inhalte

  • Retrospektiven vorbereiten und gliedern
  • Eine positive Stimmung aufbauen
  • Gezielt Spiele zur Gruppensteuerung einsetzen
  • Moderationstechniken zur problemorientierten Phase
  • Moderationstechniken zur lösungsorientierten Phase
  • Definition von Zielen und Maßnahmen
  • Tools, um Ergebnisse nachzufassen

Zielgruppe

Teammitglieder, Agile Coaches, Scrum Master, Teamleitung, Change Manager, Prozessmanager, Projektmanager, Produktmanager, Beratende

Zertifikat

Teilnahmezertifikat

Voraussetzungen

keine, ggf. Scrum-Kenntnisse

Trainer

Eva Brückmann

Die Offenheit im Denken – das ist, was sie an agilem Arbeiten fasziniert. Mit ihrem offenen Wesen und ihrer positiv-ansteckenden Art möchte Eva in ihrer Arbeit mit Teams Gestaltungsspielraum für jeden Einzelnen schaffen.

Rufen Sie uns an: 030 – 555 74 70 0

Made with 
in Berlin. 
© leanovate 2019
hearttwitterfacebooklinkedinxing