5. Dezember 2023

Wertschätzendes Feedback

Beate Klein

Eine kleine Übung: Erfrage heute aktiv wertschätzendes Feedback von eine:r Kolleg:in verbunden mit einem Wunsch den die Person an dich hat und reflektiere darüber, wie du dich hinsichtlich des Wunsches verbessern kannst.

Welche Erfahrung machst du? Wie fühlt sich das an?

 

Feedback nehmen ist gar nicht so einfach...

...doch mit ein paar Regeln kannst du die Situation angenehm gestalten und für dich das Meiste herausholen:

  • Gebe deine ungeteilte Aufmerksamkeit
  • Stelle nur Verständnisfragen
  • Keine Entschuldigungen, Rechtfertigungen oder Abschwächungen
  • Recht auf Grenzen setzen (Menge und Ausprägung)
  • Danke sagen - und Feedback als Geschenk verstehen!

 

Feedback geben aber auch nicht!

Achte beim Feedback geben auf Folgendes:

  • Ich-Botschaft: Bescheibe deine eigene Wahrnehmung.
  • Sei konkret und auf begrenztes Verhalten bezogen.
  • Formuliere klar und genau. Das Feedback soll nachvollziehbar sein.
  • Sei möglichst beschreibend, nicht wertend.
  • Mach dein Feedback brauchbar - nichts Unabänderliches ansprechen.
  • Sei angemessen, berücksichtige die Bedürfnisse aller beteiligten Personen.
  • Sei ohne moralische Verurteilung!
  • Erzwinge kein Feedback - es ist ein Angebot!
  • Feedback immer zur rechten Zeit oder möglichst bald.

 

Appreciative Feedback ... set your mind

Sei authentisch, ehrlich und wertschätzend - lege den Fokus auf Positives. Sei bezogen auf dein Gegenüber positiv. Du könntest dich zum Beispiel auf folgende Gedanken fokussieren:

  • was man am Gegenüber schätzt
  • was am Gegenüber besonders wertvoll/einzigartig ist
  • was einem beim Gegenüber persönlich hilft
  • was einem mit dem Gegenüber gut tut
  • was man vom Gegenüber nicht vermissen wollen würde
  • was einen am Gegenüber beeindruckt
  • was man am Gegenüber bewundert
  • wofür dem Gegenüber dankbar ist

Und nun: ausprobieren!

 

Beate Klein
People | Agile | Potential

Rufen Sie uns an: 030 – 555 74 70 0

Made with 
in Berlin. 
© leanovate 2024